chaimowicz_schmerztherapie_header

Unsere medizinischen Leistungen

Unser Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Rückenbeschwerden. Hier haben wir in über 20 
Jahren ein besonderes Therapiekonzept entwickelt, das wir an vielen Tausend Patienten erfolgreich 
angewendet haben.

Durch gezielte und rechtzeitig einsetzende Behandlung können nach unserer 
Erfahrung die meisten Wirbelsäulen-Operationen vermieden werden. 



Aber auch in Sachen Allgemeine Orthopädie, egal, ob im Bereich von Schulter, Knie, Hüfte oder 
Sprunggelenk, sind Sie bei uns richtig.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der einzelne Patient mit seinen individuellen Bedürfnissen, 
Beschwerden und seiner Geschichte. Damit wir Wirbelsäulenerkrankungen schnell und nachhaltig 
behandeln können, arbeiten wir mit von uns verfeinerten Verfahren der Schmerztherapie.

Wir fertigen digitale Röntgenbilder an und sorgen für umgehende Kernspinaufnahmen, wo es 
erforderlich ist. Gemeinsam entwickeln wir nach erfolgter Diagnostik für Sie einen individuellen 
Therapieplan, den wir ausführlich erläutern und besprechen. Die Diagnostik und die gezielte 
Behandlung können meist am gleichen Tag beginnen.

Online Video Ratgeber:
Wo liegt Ihr Behandlungsschwerpunkt?

 

logo_youtube

chaimowicz_schmerztherapie_wirbelsaeule2

Wirbelsäulen- Schmerztherapie

Nahezu alle Menschen haben im Laufe ihres Lebens Rückenschmerzen. Sitzende Tätigkeit, häufiges Heben schwerer Lasten oder Bewegungsarmut stellen zusätzliche Risikofaktoren dar. Patienten mit deutlichen Wirbelsäulenschmerzen, die auch nach einigen Tagen nicht wieder abklingen oder die schon seit längerer Zeit bestehen, sollten nach Möglichkeit von einem hierfür ausgebildeten Spezialisten, dem Facharzt für Orthopädie, gesehen werden.

Zunächst wird anhand der Schilderung der Beschwerden und der körperlichen Symptome die Schmerzursache eingegrenzt. Bei Bedarf werden Bilder des betroffenen Wirbelsäulenabschnittes angefertigt. Bei Vorliegen besonderer Umstände oder bei Nervenausfallserscheinungen wird im Bedarfsfall umgehend eine Kernspintomographie (MRT) durchgeführt.

Rasches und entschlossenes Vorgehen ist bei Wirbelsäulenschmerzen von entscheidender Bedeutung.
Ich habe hierfür ein Stufen Therapiekonzept entwickelt, das sich in meiner Praxis seit über 21 Jahren bewährt hat. Begonnen wird immer mit der schonendsten Behandlung, die erfolgversprechend ist.

chaimowicz_schmerztherapie_wirbelsaeule_02

Behandlungsmöglichkeiten

Stufe 1: Basistherapie

Bei nicht zu großen Schmerzen reichen oft sanfte Maßnahmen zur Behandlung aus:
• Bewegung ohne Belastung
• Schmerzlindernde und entspannungsfördernde Tabletten
• Entspannende Physiotherapie
• Muskelkräftigung unter Anleitung (MKT)

Stufe 2: Interventionelle Schmerztherapie

Reicht Stufe 1 nicht oder bestehen starke Schmerzen, evtl. schon seit längerer Zeit, dann genügen sanfte Mittel alleine nicht mehr. Jetzt führen wir gezielte Injektionen punktgenau an den Ort der Schmerzentstehung durch. Durch entzündungshemmende Medikamente werden gereizte Nervenwurzeln oder Wirbelgelenke wieder beruhigt. In der Regel wird diese Therapie 3 x im Wochenabstand durchgeführt.

Nach eingetretenem Erfolg ist besonders die Kräftigung der Rücken-und Bauchmuskulatur wichtig.

Stufe 3: Mikrotherapie

Hierunter verstehen wir die Weiterführung der interventionellen Schmerztherapie mit komplexeren Methoden. So werden z.B. hartnäckige Wirbelgelenkschmerzen durch Verödung der schmerzübertragenden Nervenfasern beseitigt oder ein Katheter an einen Bandscheibenvorfall oder eine Engstelle im Wirbelkanal platziert, um abschwellende und entzündungshemmende Medikamente direkt am Ort der Schmerzentstehung wirken zu lassen.